Wittmunder Klinkerlauf
Glück hatten die Läufer des Wittmunder Klinkerlaufes, denn ein paar kleine Regenschauer zogen kurz vor Veranstaltungsbeginn über das Harlingerland hinweg.
Somit waren die Laufbedingungen für die Läufer optimal. Besonders profitierten die Langstreckler über 21,1 km davon, denn viele Teilnehmer konnen ihre diesjährigen Bestzeiten auf der vermessenen Strecke unterbieten. So auch Almuth Maaß, die sich auf 1:48:49 Std. steigerte und damit den dritten Platz in der Frauen Gesamtwertung erreichte. Mit 1:52:22 Std. war Arnold rund sieben Minuten schneller als im Frühjahr und stand in der M70 ganz oben auf dem Treppchen. Zweite Plätze in den Altersklassen gingen an Frank in der M50 (1:38:50 Std.) und Dieter in der M45 (1:41:53 Std.).
Die M60er Hinni und Eduard gingen diesmal über die Kurzdistanz von 5 km an den Start. Hinni gewann die AK in 21:17 Min. und Eduard wurder dritter in 14:32 Minuten.
Marco Julian erreichte 43:49 Min. und landete in der Hauptklasse mit wenigen Sekunden Rückstand auf den undankbaren vierten Platz.
LGO Nachwuchsläuferin Wiktoria konnte beim 1.500m Lauf trotz eines fantastischen Endspurts eine direkte Konkurrentin nicht mehr einholen und stand mit 9:03 Min. und nur einer Sekunde Rückstand als dritte auf dem Podest.