Besucherzähler  

HeuteHeute578
GesternGestern556
Diese WocheDiese Woche2316
Dieser MonatDieser Monat12368
seit 12-2011seit 12-2011717736
   

Anmelden  

   
16.09. Oldersum - 1. Appelloop
Die erst 2016 neu gegründete Laufabteilung unter der Leitung von Carsten Steen, richtete am Samstagabend den 1. Oldersumer Appelloop aus. Neben einem Schülerlauf wurden jeweils Strecken über 5 und 10 km angeboten.
Der Streckenverlauf war zwar etwas eckig, dafür zeigte es jedoch alle Passagen des kleinen Ortes an der Ems. Zuerst ging es durch den Dorfpark, dann entlang des Oldersumer Sieltiefs Richtung Rorichum und auf dem Rückweg durch die Siedlungen wurde das Museum "Alte Seilerei" durchlaufen, um im "Appeltunn" auf Wegen aus Holzspänen wieder dem Ziel entgegenzulaufen. Die Läufer wurden trotz eines dauerhaften Nieselregens an vielen Stellen mit Applaus bedacht.
Die LGO war über 10 km mit Marco-Julian als Gesamtsechster und Sieger der Männerklasse in 43:59 Min. und Eduard als Sieger der M60 in 48:38 Min. vertreten.
10.09. Windparklauf Timmeler Kampen
 Bereits zum 10. Mal wurde am Sonntagabend der Windparklauf von der LG Großefehn am ehemaligen Bahnhof Strackholt - am Ostfrieslandwanderweg - ausgerichtet. Fast 200 Läufer waren diesmal bei der kleinen jedoch sehr gut organisierten Veranstaltung am Start.
Über 5 km belegte Almuth mit 23:47 Min. hinter Lina Röben den zweiten Platz in der Frauenwertung und Stand damit als Seniorensiegerin ganz oben auf dem Treppchen.
Dieter wurde mit 20:23 Min. Gesamtsiebter und in der AK M45 reichte es zu Rang vier.
Über 10 km mussten dann 2 Runden um den Windpark zurückgelegt werden. Hier war Marco-Julian als 10. der Gesamtwertung und Sieger der Männerklasse mit 43:58 Min. erfolgreich. Eduard war in der M60 mit 48:02 Min erfolgreich.
Wiktoria (Altersklasse W10) erreichte mit 9:55 Min. die Ziellinie. Damit fehlten ihr nur 3 Sekunden um als Siegerin ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.
Wittmunder Klinkerlauf
Glück hatten die Läufer des Wittmunder Klinkerlaufes, denn ein paar kleine Regenschauer zogen kurz vor Veranstaltungsbeginn über das Harlingerland hinweg.
Somit waren die Laufbedingungen für die Läufer optimal. Besonders profitierten die Langstreckler über 21,1 km davon, denn viele Teilnehmer konnen ihre diesjährigen Bestzeiten auf der vermessenen Strecke unterbieten. So auch Almuth Maaß, die sich auf 1:48:49 Std. steigerte und damit den dritten Platz in der Frauen Gesamtwertung erreichte. Mit 1:52:22 Std. war Arnold rund sieben Minuten schneller als im Frühjahr und stand in der M70 ganz oben auf dem Treppchen. Zweite Plätze in den Altersklassen gingen an

Weiterlesen: 02.09. Wittmund Klinkerlauf

Läuferabend Moorhusen
Eine kleine Abordnung der LGO war wieder beim Läufer und Springerabend des Fortuna Wirdum in Moorhusen am Start.
Erfolgreich absolvierte LGO Neumitglied Wiktoria Landowska ihre ersten Bahnläufe. Über 50m wurden 8,9 Sekunden gestoppt und im anschließenden 800m überspurtete sie die Ziellinie in sehr guten 3:36 Min., was in der W10 jeweils der zweite Platz bedeutete.
Über 3.000m konnte

Weiterlesen: 05.09. Moorhusen - Läuferabend

3. Negenbarger Dorffestlauf - klein und knuffelig aber viel Atmosphäre
Helge Wilken - steht für den Negenbarger Dorffestlauf.
Die Veranstaltung wurde mit einem Bambini und Schülerlauf über rund 500m eröffnet. Siegerin wurde hier Wiktoria Landowska, die seit kurzem bei der LGO trainiert und sich gleich in ihrem ersten Wettkampf an die Spitze des Feldes setzte.
Anschließend folgte ein 9 km Lauf durch die fast unberührte Wallheckenlandschaft der Wittmunder Ortsteile Negenbargen und Jackstede.
71 Läufer erreichten angeführt von Karin Rietmann und Boris Neumann das Ziel. Von der LGO belegten Marco-Julian, Dieter und Gerriet die Plätze 4, 5 und 6. Mit dabei auch noch Eduard, Theo, Hinni sowie Engeline und Angela, die ebenfalls vordere Plätze in

Weiterlesen: 19.08. Negenbargen VL

Theo Gerken holt sich den Altersklassensieg in der M70 beim Müggenmarktlauf in Jemgum.
Mit den erreichten 30:07 Min. für die 5,3 km lange Strecke war er sehr zufrieden.
In der M45 platzierte sich Hermann Erdwiens mit 25:05 Min. auif dem siebten Rang.
Marco Julian Schäfer lief mit 43:55 Min. über 10,3km seine zweitbeste Zeit in Jemgum und stand als Sieger der Hauptklasse auf dem Podest.

Voller Erfolg für die LGO Läufer und Läuferinnen beim Esenser Sparkassenlauf

In diesem Jahr sind wir mit insgesamt drei Teams beim Sparkassenlauf in Esens gestartet. Wie in jedem Jahr gab es wieder interessante Preise zu gewinnen.

Pünktlich um 19:30 wurden wir von der Bürgermeisterin Karin Emken  auf die 5km Strecke durch die Innenstadt von Esens geschickt. Anfangs war es aufgrund der vielen Teilnehmer nicht ganz einfach „ volle Pulle“ zu laufen, dies änderte sich dann aber zum Glück nach ca 200m und die LGO’er hatten frei Bahn.

Unser Mix Team 1 bestehend aus Fred, Borchard, Marcus und Almuth belegte mit einer Gesamtzeit von 84:32 Minuten den 2.Platz , jeder Teilnehmer freute sich über einen Einkaufsgutschein vom Sporthaus DUO , das Mix Team 2 mit Dieter, Hinni, Frank und Sonja gewann souverän  den 3.Platz in 89:28 Minuten , hier gab es ein Frühstück von der Bäckerei Schlicky als Siegprämie.

Die dritte Mannschaft mit Hermann, Eduard, Siegfried und Matthias erreichte einen sehr guten 2.Platz in der Herren Team Wertung und konnte sich ebenfalls über vergünstigten Einkauf bei DUO freuen. Theo belegte als Einzelläufer den 3. Platz in der AK M70.

Im Rahmen des Sparkassenlaufes wurden auch die Gewinner der Harlinger CUP Wertung auf die Bühne geholt, Hinni und Almuth belegten jeweils den 2. Platz bei den Männern und Frauen und konnten jeweils noch einen schönen Präsentkorb mit Nachhause nehmen.

Diese Veranstaltung organisiert vom LT-Schaffhauser Wald mit dem Team um Eibo Eiben war mal wieder eine rundum gelungene Veranstaltung.

18. 06. - VL Dunum
Fast 200 Läufer konnte das Orga-Team um Eibo Eiben und Wilko Willms am Sonntag beim 35. Harlinger Volkslauf begrüßen.
Durch den frühen Start um 09:00 Uhr konnten die Halbmarathonis noch weitgehend der aufkommenden Hitze entgehen. Dementsprechend zufrieden war auch die Gesamtsiegerin Almuth Maaß mit ihrer Zeit von 1:53:35 Std. und auch Arnold Romanowski war mit seinen 1:58:52 Std. und dem Sieg in der AK M70 sehr zufrieden.
Über 10 km lief es für die LGO´er ebenfalls erfolgreich. Astrid Lübben schaffte mit 48:29 Min. den 2. Platz in der Frauenwertung (1.W45). Reinhard Ludwig wurde mit 43:29 Min. Gesamtsechster und Sieger der M55. In der M60 führte Eduard Tjarks mit 47:36 Min. die Altersklasse an. Manny Eisenhauer überquerte mit 58:06 Min die Ziellinie.
Hinni Buß holte sich mit 22:06 Min. den Gesamtsieg über die 5 km Distanz und Uwe Frömming erreichte mit 27:34 Min den 3. Rang in der M45.

Bericht:  Sonja Süßen  -  "Hamburg meine Perle !"
Nach 4-monatiger, intensiver Trainingsphase ging es am vergangenen Sonntag, den 23.04.2017 endlich in Hamburg an den langersehnten Marathonstart. Trotz des doch sehr bescheidenen Wetters bei 5 ° C , Sturm , Regen und Hagelschauern, konnte ich die Strecke bis km 30 ohne Probleme genießen. Das Publikum an der Strecke war einfach unbeschreiblich und hat mich die "letzten" Kilometer förmlich ins Ziel "getragen". Auch als der bekannte "Mann mit dem Hammer" mich bei Kilometer 37 / 38 erwischte, konnte ich mich von der tollen Atmosphäre ablenken lassen  und bin mit Hilfe von "Aufputschmitteln", wie Cola und Gels nach 4 Std. 11 min. unter Freudentränen ins Ziel gekommen.  Wenn ich daran denke, läuft mir immer noch ein kalter Schauer über den Rücken. Da ich bereits 2008 einmal in Hamburg gelaufen bin, konnte ich mich dann plötzlich wieder gut an dieses unbeschreibliche Gefühl erinnern.
Meine Teamkollegen Gerriet Janßen und Ewald Wallerowitz sind ebenfalls ohne Probleme ins Ziel gekommen. Gerriet finishte in einer herausragenden Zeit von 3 Std. 31 min. Ewald konnte ich bei km 20 einholen und bin nach einem kurzen "Pläuschchen" an ihm vorbeigezogen ;-). Nach 4 Std. 18 min. kam er dann ein paar Minuten nach mir ins Ziel.
Noch völlig fasziniert von den ganzen Eindrücken, sitze ich jetzt hier am Schreibtisch und lasse alles nochmal Revue passieren. Auch wenn das Treppensteigen noch sehr schmerzhaft ist, gilt weiterhin das Motto: "Der Schmerz geht, aber der Stolz bleibt!" ;-)
Hamburg, meine Perle wir sehen uns wieder !!! ....und dann knacke ich die 4 Stundenmarke !!!
Jetzt hoffe ich, dass der Muskelkater bis nächste Woche Dienstag verschwunden ist und ich voller Elan an den Ossiloopstart treten kann !

   

Facebook  

   

Plauderecke / Gästebuch  

   

Gästebuch  

Heino Krüger
Moin zusammen, 
man war dat gut. Für mich als Moderator, war es wieder einmal eine absolut perfekt organisierte Veranstaltung. Meine erforderlic
Freitag, 25. August 2017

Otten
Gibt es schon einen Termin für den Crosslauf 2018?
Evtl. wollen wir den Lauf in unser Trainingslager mit einbauen.
Detlef Otten
TSR
Freitag, 25. August 2017

Eduard
Hallo
Bis Anfang August konnten die T-Shirts wieder über unser Anmeldeportal vorbestellt werden. Da bis dahin wenige Shirts bestellt wurden, hab
Mittwoch, 16. August 2017

claasen
hallo wie bekomme ich ein laufshirt fur münkeboer festtage LG claassen
Mittwoch, 16. August 2017

Eduard
Hallo Kees
Leider fehlen bei uns im Wald die Duschen.
Wir haben vor ein paar Jahren die Duschen in der Zingelhalle (fast Stadtmitte) angeb
Sonntag, 29. Januar 2017