Besucherzähler  

HeuteHeute479
GesternGestern570
Diese WocheDiese Woche1049
Dieser MonatDieser Monat12841
seit 12-2011seit 12-2011751918
   

Anmelden  

   
29.10. Stundenlauf in Emden
 In der Nacht tobte Sturmtief "Herwart" über Ostfriesland - am Sonntagmorgen hatten die Läufer beim Stundenlauf in Emden mit den letzten Ausläufern zu kämpfen. Anstatt der erwarteten rund 40 Teilnehmern standen um 10:00 Uhr "nur" 20 Läufer an der Startlinie.
Auf der Zielgeraden ein kräftiger Gegenwind, der sich auf der anderen Seite als schiebender Rückenwind präsentierte - die Läufer hatten wärend des Laufes ein Wechselbad der Gefühle.
Die vier LGO´er hatten eigentlich allesamt rund 13.500m geplant und so fand man sich auf Grund der äußeren Bedingungen auch zu einer "Zweckgemeinschaft Windschattenlaufen" zusammen. Nach anfänglichen wechselnden Führungsarbeiten übernahm Eduard ab dem 3 km die Spitze und führte die Gruppe in einem unglaublich gleichmäßigem Tempo von 4:27 Min. pro Kilometer um die Bahn. So blieben am Ende allesamt innerhalb einer Runde.
Eduard (13.425m), Hinni (13.380m), Frank (13.315m) und Matthias (13.038m).
18.10.  - 10 km Teamlauf Schortens-Upjever
Das Flughafengelände in Schortens - Upjever war am Mittwoch wieder der Austragungsort für den 10 km Teamlauf. Rund 260 Läufer starteten bei idealen Laufbedingungen vor dem Offizierskasino und begaben sich dann auf die schnelle Runde um das Flugfeld. Gute geteerte Straßen, rundherum ein herbstlich gefärbter Wald , kein Autoverkehr - für viele Läufer eine Inspiration zum Saisonende noch einmal eine Bestzeit zu laufen.
Auch für die drei LGO'er - allen vorran Hinni Buß, der sich im Endspurt mit 43:54 Min. den 2. PLatz in der AK M60 vor seinem Vereinskollegen Eduard Tjarks (43:20 Min.) sichern konnte. Benjamin Cremer, der für seine Kompanie startete, war trotz Trainingsrückstand ebenfalls mit seiner Zeit von 51:53 Min. sehr zufrieden.
Das Team des MTV Aurich konnte sich am Ende mit großem Vorsprung den Pokal in der Teamwertung (5 Läufer) sichern.
Nur der Mond machte diesmal nicht mit!
Der Samstagabend, leichter Regen und auch wohl die Vorahnung, dass er sich wohl hinter der Wolkendecke verstecken würde - der 4. Vollmondlauf der LGO lockte diesmal "nur" 12 Teilnehmer.
Vom Treffpunkt "de Baalje" ging es am Hafen entlang - Richtung Ossi-Wanderweg - und dann bis zur Fockenbollwerkstraße, wo gewendet wurde. Nach rund 55 Minuten war der Ausgangspunkt wieder erreicht - auch ohne Mond ein gelungener Trainingsabend.
03.10. Eduard Tjarks beim Seelauf in Essen-Baldeney
Das Bundesleistungszentrum der Ruderer in Essen diente am 3. Oktober als Ausgangspunkt für den  11. Seelauf entlang der Ruderstrecke am Baldeneysee.
Nach einer ca. 3 km langen Einführungsrunde ging es für die 300 Teilnehmer am Nordufer nochmals auf eine große Schleife des Naherholungssees. Glück hatten die Teilnehmer diesmal auch mit dem Wetter, denn bei angenehmen 14 Grad hielten sich die kleinen Schauer während der Veranstaltung im Hintergrund.
Nach dem Lauf ging es schnellstens in die Kantine des Ruderzentrums, denn hier wartete ein großes Frühstücksbüffet auf die Läufer.
Eduard konnte mit einem zufriedenstellenden dritten Platz in der AK M60 (Zeit 1:04:37 Std. für 14 km) und gut gestärkt die Heimreise nach Ostfriesland antreten.

Abendsportfest Papenburg mit Theo Gerken und Hinni Buß

Das Abendsportfest in Papenburg gehört für viele Bahnleichtathleten alljährlich zum Saisonabschluss dazu.
Theo und Hinni  nutzten das gut organisierte Sportfest ebenfalls um sich über 1.000m und 5.000m für die NLV Bestenlisten zu qualifizieren.
Mit 3:41 Min. für Hinni und 5:10 Min. für Theo schaften über 1.000m beide den Sprung in die NLV Jahresbestenliste.
Über 5.000m erlief sich Hinni zwar eine sehr gute Zeit von 21:22 Min. in der Altersklasse M60 wäre jedoch eine Zeit von 20:37 Min. nötig gewesen um einen Platz unter den Besten 10 zu erreichen.
Dieses Ziel erreichte Theo jedoch mit 28:21 Min. und Rang sieben in der AK M70 am Ende recht deutlich.

Theo Gerken beim Herbstmarktlauf in Uplengen

Zielzeit von unter einer Stunde und den Altersklassensieg geschafft, mit diesem Fazit kehrte Theo vom 16. Uplengener Herbstlauf heim.

Besonders eine Passage am Nordgeorgsfehn-Kanal ähnelte nach den langen Regenfällen mehr einem Crosslauf, der Untergrund war sehr rutschig. Die Uhren stoppten für Theo bei 59:53 Minuten.

Frank Tabbert und Andriy Avtyenyev beim Berlin Marathon

Zum 44. Mal wurde am vergangenen Sonntag der Berlin Marathon ausgetragen - ca. 44.000 Teilnehmer wollten die Highlights der Stadt zu Fuß erleben.
Bei leichtem Nieselregen erfolgte um 09:15 Uhr der erste Startschuss für den größten Marathon in Deutschland. Aufgrund der vielen Teilnehmer wurde in mehreren Wellen gestartet um ein flüssiges Laufen von Beginn an zu gewährleisten. Die Läufer passierten gleich am Anfang das Bundeskanzleramt wo sicherlich der eine oder andere Politiker am Wahlsonntag auch ins Schwitzen kam. Weiter ging es durch verschiedene Stadtteile von Berlin , einmal komplett über den Kurfürstendamm und bei KM38 am Potsdamer Platz vorbei. Der Höhepunkt für alle Teilnehmer  war natürlich das Brandenburger Tor kurz vor dem Ziel zu durchqueren.
Frank´s Resümee " Hat Spaß gemacht, keine Probleme gehabt die Strecke durchzulaufen,besonders motiviert hat mich die lautstarke Unterstützung durch die Familie bei KM10". Beide LGO Läufer erreichten mit einer Laufzeit von 03:42 ( Frank) und 03:44 ( Andriy) eine Platzierung im oberen Viertel in der Gesamtwertung.
16.09. Oldersum - 1. Appelloop
Die erst 2016 neu gegründete Laufabteilung unter der Leitung von Carsten Steen, richtete am Samstagabend den 1. Oldersumer Appelloop aus. Neben einem Schülerlauf wurden jeweils Strecken über 5 und 10 km angeboten.
Der Streckenverlauf war zwar etwas eckig, dafür zeigte es jedoch alle Passagen des kleinen Ortes an der Ems. Zuerst ging es durch den Dorfpark, dann entlang des Oldersumer Sieltiefs Richtung Rorichum und auf dem Rückweg durch die Siedlungen wurde das Museum "Alte Seilerei" durchlaufen, um im "Appeltunn" auf Wegen aus Holzspänen wieder dem Ziel entgegenzulaufen. Die Läufer wurden trotz eines dauerhaften Nieselregens an vielen Stellen mit Applaus bedacht.
Die LGO war über 10 km mit Marco-Julian als Gesamtsechster und Sieger der Männerklasse in 43:59 Min. und Eduard als Sieger der M60 in 48:38 Min. vertreten.
10.09. Windparklauf Timmeler Kampen
 Bereits zum 10. Mal wurde am Sonntagabend der Windparklauf von der LG Großefehn am ehemaligen Bahnhof Strackholt - am Ostfrieslandwanderweg - ausgerichtet. Fast 200 Läufer waren diesmal bei der kleinen jedoch sehr gut organisierten Veranstaltung am Start.
Über 5 km belegte Almuth mit 23:47 Min. hinter Lina Röben den zweiten Platz in der Frauenwertung und Stand damit als Seniorensiegerin ganz oben auf dem Treppchen.
Dieter wurde mit 20:23 Min. Gesamtsiebter und in der AK M45 reichte es zu Rang vier.
Über 10 km mussten dann 2 Runden um den Windpark zurückgelegt werden. Hier war Marco-Julian als 10. der Gesamtwertung und Sieger der Männerklasse mit 43:58 Min. erfolgreich. Eduard war in der M60 mit 48:02 Min erfolgreich.
Wiktoria (Altersklasse W10) erreichte mit 9:55 Min. die Ziellinie. Damit fehlten ihr nur 3 Sekunden um als Siegerin ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.
Wittmunder Klinkerlauf
Glück hatten die Läufer des Wittmunder Klinkerlaufes, denn ein paar kleine Regenschauer zogen kurz vor Veranstaltungsbeginn über das Harlingerland hinweg.
Somit waren die Laufbedingungen für die Läufer optimal. Besonders profitierten die Langstreckler über 21,1 km davon, denn viele Teilnehmer konnen ihre diesjährigen Bestzeiten auf der vermessenen Strecke unterbieten. So auch Almuth Maaß, die sich auf 1:48:49 Std. steigerte und damit den dritten Platz in der Frauen Gesamtwertung erreichte. Mit 1:52:22 Std. war Arnold rund sieben Minuten schneller als im Frühjahr und stand in der M70 ganz oben auf dem Treppchen. Zweite Plätze in den Altersklassen gingen an

Weiterlesen: 02.09. Wittmund Klinkerlauf

   

Facebook  

   

Plauderecke / Gästebuch  

   

Gästebuch  

Hubert Silies
3. Glashauslauf
Veranstalter: SV Concordia Emsbüren
Termin: Sonntag, 18. Februar 2018
In den letzten beiden Jahren waren auch ostfr
Freitag, 17. November 2017

Paul
Schade, dass der Emder Wallauf heute abgesagt wurde. Beim nächsten mal bin ich wieder dabei.
Samstag, 11. November 2017

Heino Krüger
Moin zusammen, 
man war dat gut. Für mich als Moderator, war es wieder einmal eine absolut perfekt organisierte Veranstaltung. Meine erforderlic
Freitag, 25. August 2017

Otten
Gibt es schon einen Termin für den Crosslauf 2018?
Evtl. wollen wir den Lauf in unser Trainingslager mit einbauen.
Detlef Otten
TSR
Freitag, 25. August 2017

Eduard
Hallo
Bis Anfang August konnten die T-Shirts wieder über unser Anmeldeportal vorbestellt werden. Da bis dahin wenige Shirts bestellt wurden, hab
Mittwoch, 16. August 2017